Buch-Besonderheiten

Einzel-Exemplar:

 

Andreas Frhr. von Nolcken (Hsg.)

Jagdgeschichten aus Livland

von Baron Axel Gustav von Nolcken

192 Seiten. Titel-Illustration von Alexander von Fersen.
Leinen. Format: 21 x 28 cm.

Preis auf Anfrage!
Anfragen: michael@sternathverlag.at

Andreas von Nolcken hat die "Jagdgeschichten aus Livland", verfasst von seinem Urgroßvater, aus der "Hugo'schen Jagdzeitung", zusammengetragen. Die Veröffentlichungen stammen aus der Zeit zwischen 1869 bis 1881. Sie berichten kenntnisreich und bildhaft von der Jagd auf Bär, Wolf, Luchs und Elch in Lettland, aber auch von der Auerhahnbalz und der Schnepfenjagd. Darüber hinaus diskutiert der Autor auch waffentechnische und ballistische Fragen seiner Zeit. Die Artikel aus dem 19. Jahrhundert sind nicht nur von hoher fachlicher Qualität, sondern auch sehr ansprechend erzählt, stets gewürzt mit einer Prise Humor.

 

Im Buchhandel wird man dieses spannende und schön aufgemachte Buch vergeblich suchen: Es handelt sich dabei um einen Privatdruck in kleiner Auflage. - Einzelexemplar!

 

 


Buch-Kunstwerk:

 

Hofrath Dr. A. B. Meyer


Hofrath Dr. A. B. Meyer

Auer-, Rackel- und Birkwild
und seine Abarten

Nachdruck aus dem Jahr 1887 .
Bild-Atlas mit 17  Bildtafeln im Format 65 x 48 cm in einer hochwertigen Mappe in Halbleinen und
Textband mit 112 Seiten.

Auflage: 100 Stück.

Preis € 450.-

Das im Sternath Verlag, Mallnitz, erschienene Werk "Auer-, Rackel- und Birkwild und seine Abarten" ist ein originalgetreuer Nachdruck des jagdzoologischen Prachtwerkes aus dem Jahr 1887. Es wurde damals auf Wunsch von Kronprinz Rudolf verfasst, der ein begeisterter Ornithologe war. Mit der Durchführung des herausfordernden Projektes beauftragte der Kronprinz den Leiter des zoologischen und anthropologischen Museums in Dresden, Doktor Adolf B. Meyer.

 

Das Werk befasst sich in sehr eingehender und kenntnisreicher Weise mit unseren Raufußhühnern. Einzigartig ist bis heute das Wissen, das hier zu Kreuzungen unserer Waldhühner zusammengetragen wurde. Nicht nur Rackelwild in den verschiedensten Erscheinungsformen wird gezeigt und beschrieben, sondern auch Kreuzungen zwischen Birkwild und Schneehuhn sowie Birkwild und Haselhuhn. Sogar eine Kreuzung zwischen Birkwild und Fasan ist belegt!

 

Das Werk besteht aus einem 112 Seiten starken Textband und einem großformatigen Bild-Atlas mit 17 Darstellungen von Waldhuhn-Hybriden, deren Präparate aus ganz Europa zusammengetragen wurden (siehe auch Bild-Beispiele unten: "Rackelhahn mit Auerhahn-Typus" sowie "Bastarde zwischen Birk- und Schneehuhn" ). Der Textband beschreibt detailliert die Motive der einzelnen Blätter, die sich im Bild-Atlas finden. Die großformatigen Blätter sind in einer hochwertigen Mappe gefasst. Die Ausführung dieser Mappe in Halbleinen ist eine buchbinderische Meisterleistung. Die Illustrationen stammen vom herausragenden Brehm-Illustrator Gustav Mützel. Das Projekt nahm damals fünf Jahre akribischer Arbeit in Anspruch. Das Originalwerk konnte schließlich im Jahr 1887 erscheinen, und es erschien in einer Auflage von lediglich 100 Stück. Diese 100 Stück waren bei Erscheinen bereits so gut wie ausverkauft: Sie waren vorreserviert und gingen an die namhaften Herrschaftshäuser Europas.

 

Die Auflage des kürzlich im Sternath Verlag in Mallnitz erschienenen Nachdrucks beträgt - ebenso wie die Originalauflage - 100 Stück. Die Idee, dieses Werk in kleiner Auflage wieder aufzulegen, wurde in Zusammenarbeit zwischen Andreas Freiherr von Nolcken und dem Sternath Verlag geboren. Zündfunke für die Verwirklichung dieses Projektes waren die Erkenntnis, dass hier Wissen vorliegt, das nirgend sonst verfügbar ist, und die Herausforderung, ein Werk auf höchstem Buchkunst-Niveau nachzubauen. Der erste Blick auf das Originalwerk in der Universitätsbibliothek in Wien tat einen Schlag aufs Herz. Dank eines freundlichen Mannes in dieser Bibliothek, der die Druckdaten besorgte, einer hervorragenden Grafikerin und einer Druckerei, die sich die Fertigung eines solchen Werkes zutraute, gelang das Unternehmen, und so liegt nunmehr ein fachlich hochinteressantes, ausnehmend schönes Buch-Kunstwerk vor. - Bild-Atlas und Textband kosten zusammen  450 Euro.
Interessenten bzw. Bestellungen unter Tel. +43-664/34 86 901 oder per E-Mail:


michael@sternathverlag.at 

 

 

 

 

 

Blätter aus der Mappe:


 

 

 

 

Euphorische Buchbesprechung aus dem Jahr 1887: Die Hugo'sche Jagdzeitung in Wien stellte das prachtvolle Werk "Auer-, Rackel- und Birkwild und seine Abarten" seinen Lesern vor.